Im 1991 fertiggestellten Modellbahnheim wurde eine stationäre HO-Anlage mit ca. 25qm Plattengröße erbaut. Diesmal versuchten wir erstmals, unsere unmittelbare Heimat im Modell nachzustellen.

Die Anlage zeigt das Bw Plattling mit dem Bahnhof, der aus Platzgründen „nur“ mit 5 Gleisen angedeutet ist.

Es folgt ein Teilausschnitt der Waldbahn über Deggendorf bis Gotteszell. Auch hier musste in der Gesamtgestaltung ein Kompromiss eingegangen werden. Trotzdem ist die einzigartige Charakteristik der Waldbahn mit der doppelten Kehrschleife am Ulrichsberg gut ausgearbeitet und erkennbar.

Der überwiegende Teil der Anlage wird mit Wechselstrom, der Rest mit Gleichstrom betrieben. Auch hier übernimmt ein PC mit selbstentwickelter Zusatzelektronik die Steuerung des Zugbetriebes.